Mystichrome & Diamantlack: Die Luxuspalette unter den Autofarben

Anne Stickel
Anne Stickel

Am

Das Modell ist das gleiche wie alle anderen auch, aber die Farbe macht Ihren Wagen zum individuellen Hingucker? Im Luxus-Segment geht es so richtig auffällig.

Metallisch blau als Trendfarbe: der Ford GT in Pensylvania, Filadelfica, USA (Autoausstellung 2020).
Metallisch blau als Trendfarbe: der Ford GT in Pensylvania, Filadelfica, USA (Autoausstellung 2020). - Depositphotos

Neues Auto geplant? Da blättert man doch gerne noch ein, zwei Scheine extra hin, damit es nicht so «nach der Stange» aussieht, für die Lieblingsfarbe zum Beispiel.

In der Schweiz liegen die Preise für eine Autolackierung aktuell grob zwischen 2600 und 4500 Franken. Finden Sie teuer?

Das wird noch ein bisschen spezieller, wenn man einen Blick in die Sparte der Luxusautos und massgeschneiderter Lackierungen wirft.

Luxuslacke: Ein Statussymbol der Superreichen

Auf YouTube hat das Donut Media eine Liste mit einigen der teuersten Autolackierungen zusammengestellt. Wer wissen will, wie viel die Reichen und Schönen zu zahlen bereit sind, um einen einzigartigen Farbton für ihr Luxus-Gefährt zu erhalten, wird mit offenem Mund dastehen.

Nicht zu vergessen sind diejenigen, die keine Mühen scheuen, solche Farbtöne zu kreieren – und sich teuer bezahlen lassen für ihr Tüfteln an Pigmentmischungen.

Von Porsche über Ford bis hin zur Königsklasse bei Rolls-Royce, wir zeigen, wie weit es bei exorbitanten Ausgaben im Bereich Autolackierung geht.

Porsche 911 Turbo S: Python Green Chrome Flair

Porsche hat für seine Kunden die zwei Optionen «Paint To Sample» und «Paint To Sample Plus». Wer sich dafür entscheidet, darf bei bestimmten Modellen eine individuelle Farbe dazuwählen.

Aktuell kostet diese Auswahl beim Porsche 911 Carrera zwischen umgerechnet 11'000 und 26'000 Schweizer Franken extra.

Ein Auto passend zum tropischen Sonnenuntergang? Bei Porsche geht das.
Ein Auto passend zum tropischen Sonnenuntergang? Bei Porsche geht das. - Depositphotos

Das ultimative Beispiel ist jedoch der Porsche 911 Turbo S mit dem Python Green Chrome Flair-Finish. Für diesen wurden umgerechnet stolze 85'000 Schweizer Franken veranschlagt.

Ford GT: Mystichrome

Der Ford GT in Mystichrome ist ein weiteres Highlight auf dieser Liste.

Diese Lackierung wurde hauptsächlich beim 2004er Ford Mustang SVT Cobra verwendet. Wer das Model Ford GT in dieser Farbe haben wollte, musste umgerecht satte 87'000 Franken dafür lassen.

Rolls-Royce: Diamantenstaub im Lack

Besonders interessant sind die Fälle, bei denen Edelsteine wie Diamanten zum Einsatz kommen, um das Auto noch glänzender zu machen. Dies ist etwa beim McLaren Speedtail mit seinem zermahlenen Diamantlack der Fall.

Der Preis für diese spezielle Farbe betrug laut Donut Media knapp 115'000 Franken. Dabei handelt es sich um einen vergleichsweise kleinen Prozentsatz des Gesamtpreises von umgerechtet 1,75 Millionen Franken für dieses exklusiven Hypercar.

Koenigsegg Regera: «Naked Carbon»-Option

Abschliessend sei noch die «Naked Carbon»-Option des Koenigsegg Regera erwähnt. Diese Option wird streng genommen nicht zu den eigentlichen Lackierungen gerechnet.

Ein Renner, auch bei der GIMS in Genf, 2018: der Koenigsegg Regera.
Ein Renner, auch bei der GIMS in Genf, 2018: der Koenigsegg Regera. - Depositphotos

Es handelt sich vielmehr um eine exquisite Schleifarbeit am blossen Kohlefaser-Material des Fahrzeugs. Laut Donut Media ist das für umgerechnet 44'000 Franken zu haben – etwa ein Viertel des Preises eines Regeras.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare