First Class oder Privatjet – Was ist besser?

Fabia Söllner
Fabia Söllner

Am

Luxuriös reisen macht Ihre Ferien einfach noch ein bisschen besser. Stellt sich die Frage, ob die First Class reicht, oder es doch der Privatjet sein sollte ...

privatjet
Ein Privatjet kann oft sein Geld wert sein. - Pexels

Sie planen Ihre nächste Reise und wollen es sich dabei mal so richtig gutgehen lassen? Dann werden auch Sie vor der Entscheidung stehen, welche Art des Luxus Sie diesmal vorziehen.

Denn ob 1a-Service in der First Class oder ganz nach Ihren Wünschen im Privatjet: Gehobener Luxus ist bei beiden da, auf die Details kommt es (mal wieder) an.

Erste Klasse – Der Gipfel des kommerziellen Fliegens

Was das kommerzielle Fliegen angeht, gehen Sie bei First-Class-Kabinen sicher mit Blick auf erstklassigen Komfort und Service. Die hier angeboteten Annehmlichkeiten und Dienstleistungen heben eine Reise in dieser Klasse deutlich vom Standard-Flugerlebnis ab.

Privatjet
Privatjets stehen nicht immer bereit. Es dauert, einen Jet startklar zu machen. - Depositphotos

Die Plätze sind komfortabel, die Ausstattung gehobener Qualität. Die Sitze selbst sind grösser, bequemer und verfügen über grosszügige Neigungsmöglichkeiten sowie viel Beinfreiheit.

Passagiere der ersten Klasse werden mit Mahlzeiten verwöhnt, die denen eines Spitzenrestaurants gleichkommen. Exquisite Gourmetgerichte werden begleitet von einer Auswahl an feinen Weinen und Getränken.

Privater Jetflug: Individuelle Klasse

Gutes Essen und eine feine Ausstattung kann der Privatjet auch. Seine Stärke aber liegt, wie der Name vermuten lässt, im Bereich Privatsphäre.

Ohne störende weitere Passagiere sind Geschäftsmeetings möglich und produktiv, die gezielte Vorbereitung auf den nächsten Termin drin oder einfach mal ein bisschen Zeit mit sich selbst.

Privatjets sind sehr teuer.
Privatjets sind sehr teuer. - Depositphotos

Wer einen Privatjet chartert, geniesst den Vorteil, Zeitplan und Reiseverlauf ganz nach Lust und Laune oder dem geschäftlichen Bedarf zu gestalten. Lange Sicherheitskontrollen und überfüllte Terminals können hier elegant umschifft, straffe Terminkalender eingehalten werden.

Auch was fürs kleinere Budget

Entscheidend für die beste Auswahl sind immer Ihre eigenen Vorlieben einschliesslich des Geldbeutels oder der Kreditkarte. Die noch bessere Nachricht aber ist: First Class gibt's schon länger, Privatejets jedoch werden immer zugänglicher auch für kleinere Budgets.

Sie liebäugeln bereits mit den nächsten Ferien? Dann machen Sie den Test – und kombinieren vielleicht gar die beiden Luxus-Reisevarianten ...

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare