Reisetrend: Ohne Handy abschalten und entspannen

Judith Heede
Judith Heede

Am

Immer mehr Menschen fühlen sich durch die permanente Erreichbarkeit gestresst. Wo Sie im Urlaub Ihr Handy abschalten können, erfahren Sie hier.

Frau am Strand mit Handy.
Wer den halben Urlaub am Handy verbringt, verpasst auch die andere Hälfte. - Depositphotos

Die Vorstellung, auf Reisen das Mobiltelefon zu Hause zu lassen, mag für viele beängstigend sein. Schliesslich ist unser gesamtes Leben mit diesem kleinen Gerät verbunden.

Doch immer mehr Menschen sehnen sich nach einer stillen Auszeit, einem Ort, wo sie von der digitalen Welt abschalten und ihre Geräte zu Hause lassen können. Wellness-Hotels und Schlaf-Retreats werden immer beliebter und Gesundheit und Wohlbefinden zur Priorität

Die US-Amerikaner sind die schlimmsten, wenn es darum geht, auch im Urlaub ständig ihr Handy zu checken oder gar noch zu arbeiten. Eine Studie des «Insider» ergab, dass mehr als 60 Prozent der Befragten in den USA während ihres Urlaubs Arbeits-E-Mails checkten.

Hier können Sie abschalten

Viele Reisende versuchen nun wieder Kontrolle über ihre Zeit und Aufmerksamkeit zurückzugewinnen. Sie reisen explizit an Orte und in Retreats, an denen Technologie kaum vorhanden ist oder nur begrenzt genutzt werden kann.

Diverse Hotels und Resorts haben sich bereits auf diesen Trend eingestellt und bieten ihren Gästen sogenannte «Digital Detox»-Pakete an. So zum Beispiel das Vichy Celestins Spa Hotel in Frankreich.

Im Vichy Celestins Spa Hotel in Frankreich können Gäste ein «Digital Detox»-Paket buchen und sich so besser auf sich selbst konzentrieren.
Im Vichy Celestins Spa Hotel in Frankreich können Gäste ein «Digital Detox»-Paket buchen und sich so besser auf sich selbst konzentrieren. - Screenshot Instagram @vichycelestinsspahotel

Bei ihrer Ankunft geben Gäste hier ihre elektronischen Geräte ab – diese werden dann sicher verwahrt bis zur Abreise.

Abschalten mithilfe von Reiseagenturen

Auch das Unternehmen FTLO hat den Trend erkannt und hält spezielle Angebote für Alleinreisende bereit, die sich auf eine handyfreie Erfahrung einlassen möchten. Mit ihren «Phone-free Departures» ermöglichen sie ihren Kunden, ohne Ablenkung die Gegend zu erkunden und echte Verbindungen zu knüpfen.

Eine weitere beliebte Methode ist die gezielte Suche nach Städten mit schlechtem Mobilfunkempfang. Normalerweise wäre dies eher frustrierend, doch im Bestreben, der Überstimulation durch Technologie zu entkommen, begrüssen viele Reisende mittlerweile genau solche Destinationen.

Junge Frau mit Handy am Strand.
Wer im Urlaub immer das Handy in der Hand hat, kommt im Kopf kaum zum Abschalten. - Depositphotos

Zum Beispiel sind die Sequoia & Kings Canyon Nationalparks ideal für Menschen, die in einer sicheren Umgebung abschalten wollen. Die Verbindung ist hier so eingeschränkt, dass es auf der Webseite des Parks sogar einen eigenen Abschnitt gibt, wie man ohne sie zurechtkommt.

Hier herrscht sogar Handyverbot

In Green Bank (West Virginia) wiederum sind Handys und WLAN-Dienste gleich ganz verboten. Der Ort liegt in der sogenannten National Radio Quiet Zone. Das 33'670 Quadratkilometer grosse Gebiet wurde von der Federal Communications Commission (FCC) ausgewiesen, um zwei Regierungsfunk-Teleskope vor Störungen zu schützen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare