Goldener Luxus: Die Rado DiaStar Original Skeleton

Fabia Söllner
Fabia Söllner

Am

Luxusuhren sind mehr als ein Statement. Das beweist die Rado DiaStar Original Skeleton mit ihrem aussergewöhnlichen Stil.

Rado-Uhren sind besonders luxuriös.
Rado-Uhren sind besonders luxuriös. - Rado

Die Welt der Luxusuhren wird von einem neuen Star erhellt, der mit seinem goldenen Schein die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die Rede ist von der Rado DiaStar Original Skeleton, die nun in einer extravaganten goldfarbenen Ausführung kommt.

Die Marke Rado hat sich seit jeher durch ihre innovativen Materialien ausgezeichnet und setzt diese Tradition mit ihrer neuesten Kreation fort.

Vom futuristischen Objekt zur goldenen Ikone

Bereits 1962 stellte das Unternehmen seine erste kratzfeste Uhr vor – die DiaStar. Mit ihrem futuristisch anmutenden ovalen Gehäuse aus ultrahartem Metall war sie ein Kind ihrer Zeit und wurde schnell zum Hit.

Rado-Uhren werden sorgfältig hergestellt.
Rado-Uhren werden sorgfältig hergestellt. - Rado

In den 1970er-Jahren trat dann eine besonders auffällige Version des Modells auf den Plan: Eine goldfarbene, kratzfeste Variante, deren Anblick noch heute beeindruckt.

Das Comeback einer Legende – jetzt noch strahlender

Zum 60-jährigen Jubiläum erhielt die DiaStar ein modernes Update und erschien im letzten Jahr in einem schillernden Ceramos-Gewand sowie als zeitgemäss skelettierte Edition.

Heute kehrt sie zurück zu ihren Wurzeln und zeigt sich in einem spektakulären gelbgoldenen Gewand mit einem spiegelnden goldenen Ceramos-Lünette und offenem Zifferblatt.

Das neue Modell präsentiert sich in einer Grösse von 38 Millimeter Durchmesser, 45 Millimeter Länge und 11,9 Millimeter Höhe. Das markante Gehäuse aus Edelstahl ist mit einer goldfarbenen PVD-Beschichtung versehen und wasserdicht bis zu 100 Meter.

Technische Raffinessen hinter glänzender Fassade

Doch nicht nur das Äussere der Uhr beeindruckt, auch im Inneren verbirgt sie technische Meisterleistungen. So wird die DiaStar von einem skelettierten anthrazitbeschichteten Automatikwerk angetrieben, das durch den offen gearbeiteten dunkelgrauen Zugbrückenring sichtbar wird.

Rado-Uhren sind besonders teuer.
Rado-Uhren sind besonders teuer. - Rado

Auch auf dem Gehäuseboden befindet sich ein Saphirglasfenster, durch das weitere Details des Kalibers R808 betrachtet werden können, einschliesslich des ankergestaltigen Rotors mit seiner Genfer Streifen.

Die gelb-goldene PVD-beschichtete Version der Rado DiaStar Original Skeleton ist ab sofort erhältlich und kostet rund 2400 Schweizer Franken. Ein stolzer Preis für eine aussergewöhnliche Uhr – doch Luxus hat bekanntlich seinen Preis.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare