Luxusuhren-Geldanlage: Warum der Zeitpunkt jetzt goldrichtig ist

Fabia Söllner
Fabia Söllner

Am

Luxusuhren können eine grossartige Geldanlage sein. Vor allem jetzt, denn die Preise sind rückläufig. Greifen Sie also jetzt zu, denn die Chancen stehen gut!

Zenith ist eine Schweizer Luxusuhren-Manufaktur, deren Tradition bis ins Jahr 1865 zurückgeht.
Zenith ist eine Schweizer Luxusuhren-Manufaktur, deren Tradition bis ins Jahr 1865 zurückgeht. - Depositphotos

Wenn es um den Kauf von Luxusuhren geht, reagieren viele Menschen reflexartig. Sie gelten weithin als extravagante Zeitanzeiger und nicht selten als Statussymbol.

Tatsächlich gibt es gute Gründe, warum Luxusuhren auch für Gelegenheits- und passionierte Sammler eine hervorragende Investition darstellen können.

Sollte man also mit dem Gedanken spielen, in Marken wie Rolex oder Patek zu investieren, könnte genau jetzt der richtige Moment dafür sein.

Die Gesetze von Angebot und Nachfrage

In den letzten zehn Jahren haben Top-Luxusuhrenmarken andere Anlageklassen übertroffen und aktuell sind die Preise für gebrauchte Luxusuhren rückläufig.

Nehmen wir zum Beispiel die Stahl Rolex Daytona Ref 116500: Im März erreichte der Wiederverkaufswert dieser begehrten Uhr ein Allzeithoch bei 48'000 Schweizer Franken. Kürzlich sank er laut WatchCharts auf etwa 30'000 Schweizer Franken (was immer noch das Doppelte des ursprünglichen Verkaufspreises ist).

Luxus
Luxusuhren von verschiedenen Marken. - Depositphotos

Dieses Phänomen lässt sich durch das Gesetz von Angebot und Nachfrage erklären: Die Verfügbarkeit an Luxusuhren stieg im Jahr 2022 deutlich an.

Luxusuhr-Investment trotz schwieriger Wirtschaftslage?

Trotz aller vorliegenden Daten fragt man sich wahrscheinlich: Sollte man in wirtschaftlich schwierigen Zeiten eine solch erhebliche Investition in eine Luxusuhr tätigen?

Investment-Spezialisten sagen: Ja, jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Es könnte sogar die beste Gelegenheit sein, seine Luxusuhrensammlung zu starten, da der Markt versucht, den grossen Bestand abzubauen.

Es juckt Ihnen in den Fingern? Dann prüfen Sie, ob Sie alles wissen, was Sie vor dem Kauf bedacht haben sollten.

Die Marke ist so wichtig wie der Preis

Tatsache ist: Die Marke der Uhr ist genauso wichtig wie ihr Preis. Wenn Sie Ihre Uhr weiterverkaufen möchten, wollen Sie sicherstellen, dass Sie eine gute Rendite auf Ihre Investition erzielen.

Eine Schweizer Luxusuhr von Tudor.
Eine Schweizer Luxusuhr von Tudor. - Unsplash

Eine Marke mit gutem Ruf und hoher Bekanntheit behält ihren Wert besser als andere.

Bringt die Marke ausserdem eine seltene Uhr, hat diese einen noch höheren Wert. Bei Vintage-Rolexes zum Beispiel gibt es nur noch wenige Exemplare und sie werden im Laufe der Zeit immer schwerer zu finden sein.

Geschichte fasziniert

Mit ein wenig Recherche stellen Sie fest: Uhren mit Geschichte ziehen mehr Aufmerksamkeit auf dem Markt auf sich.

Ebenso gilt: Je grösser die Nachfrage nach einem bestimmten Modell, desto höher der Preis.

Und wie bei jeder Investition bestimmt auch bei Ihrer der Zustand den Verkaufspreis. Fragen Sie dabei unbedingt, ob die Uhr alle Originalteile hat.

Setzen Sie auf einen Verkäufer, der weiss, wovon er spricht

Beim Kauf einer Luxusuhr kaufen Sie genauso den Verkäufer wie die Uhr selbst. Stellen Sie sicher, dass er seine Uhren kennt und hinter ihnen steht.

Die meisten Luxusuhren werden von wenigen bekannten Marken hergestellt, und diese Unternehmen haben jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung schöner Zeitmesser.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare