Warum man diese Luxuskarossen lieben muss

Fabia Söllner
Fabia Söllner

Am

Sie sind mehr als Metall auf Rädern, eine schicke Karosserie oder perfekt für das besondere Date: Luxusautos. Manche sprechen gar von einer Leidenschaft ...

Luxusauto kaufen oder mieten? Das ist eine wichtige Frage, die sich viele Autofahrer stellen.
Luxusauto kaufen oder mieten? Das ist eine wichtige Frage, die sich viele Autofahrer stellen. - Depositphotos

In den elitären Kreisen von Autofans ist die Faszination für Autos der Luxusklasse quasi ein eigenes Markenzeichen.

Für Kenner sind solche Wagen viel mehr als ein klassisches Fortbewegungsmittel. Sie werden geschätzt als Meisterwerke der Technik und des Designs, stehen als Symbole für Status, Luxus und das Nonplusultra automobiler Errungenschaften.

Für Sammler gleichen die seltensten Exemplare dem Paradies auf Erden – eine Kombination aus Exklusivität, Geschichte und unübertroffener Leistung.

Die Seltenheit sitzt oft schon im Design

Die verschiedensten Elemente können der Grund dafür sein, dass ein Wagen als Luxuskarosse eingestuft wird (oder eben nicht). Oft werden jene Modelle am meisten nachgefragt, die nur in limitierter Auflage hergestellt wurden – Seltenheit durch Design sozusagen.

Luxusauto
Beim Kauf von Luxusautos gibt es einige Dinge zu beachten. - Depositphotos

Ein Beispiel: Der Ferrari 250 GTO kam Anfang der 1960er-Jahre in einer Auflage von nur 36 Exemplaren. Diese Wagen werden heute wegen ihrer metallischen Schönheit und ihres Rennerbes geschätzt.

Fängt man erst mal damit an, sich für seltene Autos zu interessieren oder sie sogar zu sammeln, sind Wissen, Geduld und eine tiefe Leidenschaft für Automobile auf dem Weg zur eigenen Kollektion nahezu zwingend. Erst, wer auch die Geschichte versteht, den Wert einschätzen kann und die potenzielle Investitionsrendite eines solchen Autos sieht, kann mit den Experten unter den Sammlern mithalten und sich das eine oder andere Schnäppchen sichern.

Liebe auf Rädern

Ebenfalls wichtig: Zeit. Die besonderen unter diesen Fahrzeugen werden eben nicht auf Ebay-Kleinanzeigen angeboten, sondern sind seltene Funde gut informierter Recherche. Heisst: Ohne Geld geht meist schon die Suche nicht.

Porsche ist einer der führenden Luxusauto-Hersteller.
Porsche ist einer der führenden Luxusauto-Hersteller. - Unsplash

Ein gutes finanzielles Polster sollte vorhanden sein, will man diesem teuren Hobby nachgehen. Umso verlockender der ausstehende Lohn: Denn die Sammlerstücke bringen nicht nur finanziellen Gegenwert mit, weil sie als hervorragende Investition gelten.

Tatsächlich schwärmen Sammler oft von der emotionalen Verbindung, die sie zu ihrem Wagen empfinden, und dem Stolz, ein Stück Automobilgeschichte zu besitzen. Sie wollen Leidenschaft neu entdecken?, gehen Sie doch mal zur nächsten Autoschau in Ihrer Nähe ...

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare