Kreieren Sie eine exklusive Charcuterie-Platte

Lukas Hertzsch
Lukas Hertzsch

Am

Die französische Vorspeisen-Tradition ist ideal für Dinner- und Cocktail-Partys. Wir zeigen, worauf es bei einem Charcuterie-Board ankommt.

Eine Charcuterie-Platte ist eine tolle Idee, wenn Sie Gäste empfangen.
Eine Charcuterie-Platte ist eine tolle Idee, wenn Sie Gäste empfangen. - Depositphotos

Edle Vorspeisen für einen besonderen Anlass müssen nicht aufwendig sein. Mit einer einfachen Anleitung gestalten Sie eine leckere Charcuterie-Platte, die auch optisch Eindruck hinterlässt.

Charcuterie-Platten sind mehr als nur ein schnelllebiger Trend

Diese ästhetischen Charcuterie-Platten erleben gerade einen weltweiten Boom. Dabei sind sie mehr als nur ein modischer Trend.

Vielmehr handelt es sich um eine beliebte kulinarische Tradition aus Frankreich, die sich leicht auch von Koch-Anfängern zubereiten lässt. Der Begriff «Charcuterie» selbst stammt bereits aus dem 15. Jahrhundert.

Das A und O einer grandiosen Charcuterieplatte

Der Charme einer guten Charcuterie-Platte liegt in ihrer Vielfalt an Geschmacksrichtungen, Texturen und Farben. Ob aufregende Kombinationen oder bewährte Lieblinge – hier findet jeder seinen Favoriten!

Vorspeise, Platte, Charcuterie, Schinken, Salami, Käse
Hier sehen Sie die Zutaten für eine Charcuterie-Platte im Überblick. - Depositphotos

Sind Sie unsicher, wo Sie anfangen sollen? Dann konzentrieren Sie sich auf die Grundlagen und wählen Sie mindestens eine Zutat aus jeder Kategorie: Geräuchertes oder gepökeltes Fleisch, Käse in diversen Sorten, knuspriges Kräcker oder Brot, Gemüse, frisches oder getrocknetes Obst, Nüsse, Oliven oder Essiggurken und Aufstriche.

Die Kunst des Zusammenstellens

Eine gut zusammengestellte Platte springt Ihren Gästen sofort ins Auge. Setzen Sie dazu auf ein ansprechendes Design, sind auch die Ahs und Ohs garantiert!.

Bereiten Sie zunächst die einzelnen Zutaten vor. Dazu falten Sie Salami und Schinkenaufschnitt, schneiden den Käse in Scheiben und füllen die Aufstriche oder Saucen in Gläschen.

Überlegen Sie dann, welche Leckerbissen am besten zueinander passen würden – setzen Sie beispielsweise auf die Form, die Farbe, den Geschmack (harmonisch oder kontrastierend) oder, wie Ihre Intuition Sie führt. So finden Sie die richtige Strategie für Ihre Charcuterie-Platte.

Letzte Tipps für die perfekte Charcuterie-Platte

Es gibt keine festgelegten Regeln für Charcuterie-Platten, Sie können Ihrer Kreativität beim Anrichten freien Lauf lassen.

Ein abschliessender Insider-Tipp: Manche Zutaten eignen sich einfach nicht gut für eine Charcuterie-Platte. Beispielsweise macht saftiges Gemüse wie Tomaten die meisten Kräcker und sogar Brot sehr schnell matschig.

Sie können anstatt einer grossen Platte auch mehrere kleine Charcuterie-Platten anrichten.
Sie können anstatt einer grossen Platte auch mehrere kleine Charcuterie-Platten anrichten. - Depositphotos

Lassen Sie Lebensmittel wie Käse oder Fleisch ausserdem nicht länger als zwei Stunden ungekühlt. Für einen längeren Abend empfehlen wir deshalb, mehrere kleine Platten anzurichten, die Sie nacheinander servieren.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare