Das müssen Sie wissen, wenn Sie erstmals erste Klasse fliegen

Judith Heede
Judith Heede

Am

Wer nicht gerade regelmässig in der ersten Klasse um den Globus jettet, wird sich fragen: Wie verhält man sich auf dem Luxusflug korrekt? Wir klären auf.

In der ersten Klasse von Singapore Airlines finden Sie ein Bett in Ihrer Kabine.
In der ersten Klasse von Singapore Airlines finden Sie ein Bett in Ihrer Kabine. - Depositphotos

Das erste Mal in der First Class zu fliegen, ist aufregend. Doch bevor man sich durch das gesamte Dinner-Menü bestellt, sollte man einige unausgesprochene Benimmregeln beachten.

Hier kommt ein Leitfaden für alle Neulinge der ersten Klasse – ohne und mit Haustier.

Mit Stil an Bord gehen

Die Vorfreude beim Betreten des Flugzeugs mit dem Ziel Erste Klasse ist verständlich. Aber bitte übertreiben Sie es nicht mit dem Auf-und-ab-Hüpfen, Jubeln oder High Fiven.

Die First Class wird als Erstes an Bord gelassen. Sie brauchen also keineswegs vor dem Counter zu lungern.

Ihr Sitz ist (offensichtlich) reserviert. So besteht also kein Grund, hier mit anderen Passagieren um die Wette zu laufen.

Aufmerksamkeit statt Arroganz

Auch nach dem Einsteigen ins Flugzeug sollte man bedenken, dass nicht jeder auf Abruf bereitsteht. Es herrscht oft ein Missverständnis unter Reisenden in der ersten Klasse:

Sie glauben, alles würde für sie erledigt werden, einschliesslich ihrer Gepäckaufbewahrung im Overhead-Fach.

Falls eine legitime Begründung besteht – wie eine medizinische Bedingung -, stellt dies kein Problem dar. In jedem anderen Fall wirkt dieses Verhalten schlichtweg unhöflich.

Sich an die Umgebung anpassen

First Class-Neulinge könnten durch die neue Anordnung der Dinge, von den Sitzen bis zur Position des Badezimmers, etwas verwirrt sein. Viele machen sich daher mit dem Terrain vertraut.

Die erste Klasse Kabine von Singapore Airlines hat sogar ein Bett.
Die erste Klasse Kabine von Singapore Airlines hat sogar ein Bett. - PR Singapore Airlines

Solange dies nicht andere Passagiere stört oder einem Mitarbeiter bei seiner Arbeit im Weg steht, ist das völlig in Ordnung. Es ist auch eine gute Idee, auf die Körpersprache der Mitreisenden zu achten.

Wenn die meisten Leute für sich bleiben und lesen, Musik hören oder ein Nickerchen machen, wird es wahrscheinlich kein geselliger Flug werden. Die meisten First Class Reisenden geniessen den Komfort lieber im Stillen.

Nicht übertreiben: Essen & Trinken bestellen

Eines der wichtigsten Dinge beim Fliegen in der First Class ist zu bedenken: Das Ticket gewährt keine Sonderbehandlung für eine Person, sondern verbesserte Dienstleistungen für die gesamte Kabine.

Dies beinhaltet zum Beispiel kostenlose Getränke und ein oft speziell zusammengestelltes Speiseangebot. Es sollte selbstverständlich sein, dass das Bestellen einer übermässigen Menge an Getränken sehr verpönt ist

Geniessen Sie das Gourmetessen in der ersten Klasse – aber in Massen.
Geniessen Sie das Gourmetessen in der ersten Klasse – aber in Massen. - PR Singapore Airlines

Das gilt nicht nur in der ersten Klasse, sondern jederzeit während eines Fluges. Nur weil Drinks kostenlos sind, bedeutet dies nicht unbedingt einen Freifahrtschein, um sich zu betrinken.

Weitere Dos und Don'ts beim erste Klasse fliegen

Zu guter Letzt gibt es noch einige weitere Verhaltensregeln für das Reisen in der ersten Klasse: Die Fensterläden sollten heruntergezogen werden, wenn helles Sonnenlicht hereinströmt.

In der ersten Klasse haben Sie oft eine private Kabine.
In der ersten Klasse haben Sie oft eine private Kabine. - PR Singapore Airlines

Nehmen Sie Rücksicht auf die Passagiere auf der anderen Seite des Ganges, schliesslich hat hier jeder ein Vermögen bezahlt. Der Rufknopf sollte nur verwendet werden, wenn es ein bedeutendes Problem gibt, das zeitnah gelöst werden muss.

Es besteht zwar kein Grund zur Sorge bezüglich eines Dresscodes, aber Jogginghose und T-Shirt sind nicht unbedingt angebracht. Tragen Sie bequeme, aber saubere und ordentliche Kleidung.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare