Cartier Trinity: Die Luxuslegende neu interpretiert

Lukas Hertzsch
Lukas Hertzsch

Am

Die Schmuckmarke Cartier feiert den hundertsten Geburtstag ihres legendären Trinity-Designs und präsentiert dabei frische Neuauflagen der Klassiker.

Cartier, Trinity, Werbefoto
Einfach elegant: die neue Trinity-Kollektion von Cartier. - Cartier

1924 stellte Cartier erstmals seinen Ring mit drei ineinander verschlungenen Bändern aus Platin, Roségold und Gelbgold vor. Kurz darauf folgte ein Armband im gleichen Stil.

Dieses minimalistische, aber elegante Design wurde schnell zum Liebling der Prominenz – von Dichter Jean Cocteau über Schauspieler Alain Delon bis hin zur Kino-Prinzessin Grace Kelly.

Das klassische Trinity-Design im Wandel der Zeit

In den letzten hundert Jahren hat sich das beliebte Design immer wieder verändert. Heute besteht das dritte Band meist eher aus Weissgold als aus Platin.

Die Trinity-Bänder wurden auch schon mit Diamanten besetzt oder aus schwarzer Keramik gefertigt. Zudem wurden sie facettiert oder mit Rillen versehen und in verschiedenen Grössen hergestellt.

Cartier, Trinity, Werbefoto 2
Cartier hat das bekannte Design für 2024 neu aufleben lassen. - Cartier

Sogar avantgardistische Experimente, wie bei der limitierten Kollektion der Designerin Chitose Abe von 2022, liess das starke Trinity-Design zu.

Ein Jahrhundertjubiläum, das es in sich hat

Zum hundertjährigen Jubiläum des ikonischen Designs überrascht Cartier mit einer sagenhaft schönen Neuinterpretation. Unter der Leitung von Marie-Laure Cerede, Direktorin für Uhren- und Schmuckdesign bei Cartier, entstand eine wirklich einzigartige Version des Klassikers.

Das neue quadratische Design sorgt in der Modewelt für Aufsehen, einfach weil es einen überzeugenden kreativen Ansatz verfolgt. Erhältlich sind die Schmuckstücke der Trinity-Neuauflage als Ringe, Armreife, Halsketten und Ohrringe.

Ein besonderer Hingucker ist dabei die quadratische Form, die der bekannten drei-kreisigen Form einen modernen Touch verleiht. Zudem feiert Cartier die Wiederkehr des XL-Armbands.

Innovation trifft auf Tradition: das neue Gesicht der Trinity-Kollektion

Die Jubiläums-Auflage ist zweifellos eine faszinierende Version des klassischen Schmucks. Als Inspiration für dieses Design diente Unternehmensangaben zufolge übrigens ein traditionelles japanisches Holzpuzzle.

Die Trinity-Linie von Cartier ist beliebt, da sie flexibel und gleichzeitig charakterstark ist.
Die Trinity-Linie von Cartier ist beliebt, da sie flexibel und gleichzeitig charakterstark ist. - Cartier

In jedem Fall bietet sich die neue Kollektion dank Ihrer smarten Vielseitigkeit an: Die Trinity-Line eignet sich sowohl für diskrete Tageslooks als auch für Abendanlässe, bei denen es etwas auffälliger sein darf.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare