Perfekt polierte Perlen: So strahlen Ihre Schmuckstücke ewig

Judith Heede
Judith Heede

Am

Hochwertige Perlen sind besonders langlebig. Damit sie lange glänzen, braucht es die richtige Pflege. Hier sind wichtige Tipps.

Perlen brauchen spezielle Pflege.
Perlen brauchen spezielle Pflege. - Depositphotos

Obwohl Perlen von hoher Qualität sehr widerstandsfähig sind, benötigen sie dennoch eine angemessene Pflege, um ihren Glanz und ihre Schönheit zu bewahren. Hier sind einige wertvolle Tipps für die richtige Perlenpflege.

Perlen wollen getragen werden

Perlen entstanden ursprünglich im Wasser und profitieren enorm davon, die Feuchtigkeit und die natürlichen Öle Ihrer Haut aufzunehmen. Also zögern Sie nicht und legen Sie sie öfters an.

Perlen profitieren von den natürlichen Ölen Ihrer Haut.
Perlen profitieren von den natürlichen Ölen Ihrer Haut. - Depositphotos

Denken Sie aber daran, dass es wichtig ist, sie nach dem Tragen sanft mit einem weichen Tuch abzuwischen. Dadurch entfernen Sie Schweiss, Parfümreste oder überschüssige Öle vor der Lagerung.

Sorgfältige Aufbewahrung

Perlen sollten getrennt von anderen Gegenständen oder Schmuckstücken, die ihre Oberfläche zerkratzen könnten, aufbewahrt werden. Wickeln Sie Ihre Perlen in Leinen oder ein weiches Tuch ein oder legen sie in einen weichen Beutel.

Vermeiden Sie jedoch unbedingt, Perlen in luftdichten Verpackungen wie Plastiktüten zu lagern: Denn auch wenn es paradox klingt, Perlen brauchen Feuchtigkeit.

Sollten sich die Umgebungsbedingungen als zu trocken erweisen, können Risse auftreten. Wenn Sie Ihre Perlen in einem Schliessfach aufbewahren müssen, legen Sie ein feuchtes Tuch dazu und lagern Sie so schnell es geht um.

Chemikalien sind der Feind jeder Perle

Halten Sie Ihre Perlen fern von Chlorbleiche, Wasserstoffperoxid, Essig, Ammoniak sowie Haarspray und Kosmetika. Diese Substanzen können die Oberfläche Ihrer kostbaren Perlen beschädigen.

Ziehen Sie Ihre Perlen erst nach dem Auftragen von Parfüm oder Haarspray und Make-up an. Seien Sie besonders vorsichtig mit chemischen Substanzen – diese können Löcher in den Perlmutt fressen.

Sport und Wasser sind keine gute Kombination

Vor sportlichen Aktivitäten sollten die edlen Stücke abgelegt werden, um sie vor Schweiss zu schützen. Ebenso sollte der Kontakt mit Wasser vermieden werden: Duschen, Geschirrspülen oder Schwimmen sind tabu.

Das Chlor im Wasser kann den Klebstoff angreifen, der die Perlen an ihren Fassungen hält. Das Einweichen des Seidenfadens, auf dem die Perlen aufgezogen sind, kann dazu führen, dass er sich ausdehnt und frühzeitig reisst.

Sie sollten Ihre Perlen tragen und danach wieder korrekt lagern.
Sie sollten Ihre Perlen tragen und danach wieder korrekt lagern. - Depositphotos

Vermeiden Sie es ausserdem, Ihren Perlenschmuck zum Lagern auf einen Haken zu hängen. Dies belastet den Seidenfaden unnötig und dehnt ihn aus.

Geben Sie Ihre Perlen zum Service

Um sicherzustellen, dass Ihre teuren Lieblingsstücke weiterhin strahlen wie am ersten Tag, sollten Perlenketten alle zwei Jahre neu aufgezogen werden. Bei wöchentlichem Gebrauch empfiehlt sich sogar eine jährliche Erneuerung des Fadens.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare