Jetzt machen wir halbe Sachen: Der One-Ohrring-Trend 2024

Judith Heede
Judith Heede

Am

Symmetrie ist schön, aber gerade nicht im Trend. Die Designer setzen jetzt auf halbe Sachen und schicken ihre Models mit nur einem Ohrring über den Laufsteg.

Wenn es um die neuen Schmucktrends geht, setzen wir auf halbe Sachen und tragen nur noch einen Ohrring.
Wenn es um die neuen Schmucktrends geht, setzen wir auf halbe Sachen und tragen nur noch einen Ohrring. - Depositphotos

Mit der Zeit hat sich die Art und Weise, wie wir Schmuck tragen, grundlegend verändert. Das Tragen von nur einem Ohrring ist ein Trend, den es zwar bereits seit etwa zehn Jahren gibt, der nun aber mit einem neuen Twist daherkommt.

Die Individualisierung des Schmucks erlaubt uns jetzt, unseren eigenen Stil zu entwickeln: sei es durch das Tragen eines einzelnen Steckers oder einer ganzen Reihe von sogenannten Huggies und Hoops.

In dieser Saison wird der Einzelohrring zum Statement-Piece und viele der bekannten Top-Designer zeigen ihre Version des Trends.

Glanzvolles vom Laufsteg

Auf den Schauen der Frühjahr/Sommer-Mode wurde dieses Phänomen deutlich sichtbar. Bei Fendi trugen die Models einen «Goldbarren» als Ohrring, der bis zum Hals reichte und zu den glitzernden Pumps passte.

Bei Fendi setzte Schmuckdesignerin Delfina Delettrez auf einzelne Goldbarren im Ohr.
Bei Fendi setzte Schmuckdesignerin Delfina Delettrez auf einzelne Goldbarren im Ohr. - Screenshot Instagram @fendi

Auch bei Givenchy blieben sie dem Trend treu: Hier wurden silberne Y2K-inspirierte Juwelen neu interpretiert und voluminöse Creolen mit grossen Perlen geschmückt. Manchmal sogar zwei auf einmal an nur einem Ohr!

Opulenz trifft Einfachheit

Neben diesen auffälligen Designs gab es auch schlichtere Varianten des Trends zu sehen. Dior präsentierte einfache goldene Creolen an nur einem Ohr. Gucci hingegen setzte auf das Logo – ein übergrosses «G»-Motiv an einem einzelnen Ohrläppchen.

Wer den Einzelohrring-Trend mitmachen will, sollte einen Blick auf Designer wie Sophie Bille Brahe, Jessica McCormack und Anita Ko werfen. Sie haben kleinere Stücke mit grosser Wirkung im Angebot – der perfekte Einstieg in diesen Trend.

Egal, ob Einsteiger oder langjähriger Sammler: Sorgen Sie immer dafür, dass Ihr Schmuck sicher aufbewahrt ist und vergessen Sie nicht, ihn regelmässig zu reinigen.

Vom Understatement zur Aussage

Messika und Éera hingegen kreieren coole und moderne Designs mit Diamanten für diejenigen, die nicht kleckern, sondern klotzen wollen. Wer nach noch mehr Statement-Potenzial sucht, sollte einen Blick auf Saint Laurent oder Prada werfen.

Die Monogramm-Ohrringe und ikonischen Motive sorgen für den Wow-Effekt und passen zu Jeans und T-Shirt genauso gut wie zum Abendkleid.

Bei YSL setzt man diese Saision auf XL-Creolen.
Bei YSL setzt man diese Saision auf XL-Creolen. - Screenshot Instagram @ysl

Auch wenn dieser Trend Fragen aufwerfen kann («Hast du einen Ohrring verloren?»), gibt es Möglichkeiten, dies zu umgehen: Entscheiden Sie sich beispielsweise für ein asymmetrisches Design oder füllen Sie leere Piercing-Löcher mit kaum sichtbaren Steckern. So entsteht eine Art Sternbild-Effekt am Ohr, das Ihr Statement-Piece optimal ergänzt.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare