Schmuck aus Skandinavien: Natürlich schöner Luxus

Andrea Abrell
Andrea Abrell

Am

Opulent, schlicht oder extravagant: Diese Schmuckdesigner aus Schweden, Norwegen, Dänemark und Finnland bieten für jeden Geschmack das richtige Stück.

Schmuck aus Skandinavien macht mittlerweile international Karriere.
Schmuck aus Skandinavien macht mittlerweile international Karriere. - Depositphotos

Bisher verbindet man den Begriff Skandinavien vor allem mit einem berühmten Möbelhaus aus Schweden. Die sprichwörtliche dänische Gemütlichkeit fällt Ihnen sicher auch noch ein, Hygge genannt.

Mittlerweile jedoch punkten die Skandinavier auch beim Thema Schmuck. Dabei fällt vor allem die gelungene Kombination aus Natur und Luxus auf, die Ohrringe, Armreifen oder Ketten aus Skandinavien prägt.

Spannend an skandinavischem Schmuck ist vor allem, dass er nicht nur ausgesprochen luxuriös ist. Viele Designer achten zudem auf Nachhaltigkeit und soziales Gewissen bei der Herstellung.

Echte Hingucker aus Dänemark

Der Schmuckdesigner Georg Jensen ist bekannt für seine zeitlosen Stücke, die aus den feinsten, nachhaltig beschafften Materialien gefertigt werden. Sie verbinden eleganten skandinavischen Minimalismus mit einem Hauch von Verspieltheit.

Asiatische Frau mit Ohrring und Ring
Georg Jensen ist bekannt für zeitlose Schmuckstücke. - Screenshot Instagram @gerogjensen

Die Schmuckstücke der dänischen Marke sind ideal für jeden Anlass. Als Solostücke ziehen sie alle Blicke auf sich; sie lassen sich aber auch miteinander kombinieren, und die allgemeine Aufmerksamkeit ist garantiert.

Gezielt auf recyceltes Gold für ihre Schmuckstücke setzt Sophie Bille Brahe, ebenfalls aus Dänemark. Dazu kommen Edelsteine oder Süsswasserperlen aus verantwortungsvollen Quellen.

Königliches aus Schweden

Efva Attling entwarf ihr erstes Schmuckstück im Alter von elf Jahren. Nachdem sie ihre Arbeit über Jahre hinweg perfektioniert hat, sind ihre Schmuckstücke mit bunten Edelsteinen heute ebenso ausgefeilt wie kreativ.

Efva Attling ist bekannt für Ihren Schmuck mit Edelsteinen.
Efva Attling ist bekannt für Ihren Schmuck mit Edelsteinen. - Screenshot Instagram ©efvaattlingjewellery

Die Stockholmer Schmuckmarke Engelbert zählt unter anderem die schwedische Königsfamilie, Bella Hadid und Chiara Ferragni zu ihren Kunden. Die Marke hat sich auf Goldschmuck spezialisiert.

Die handgefertigten Stücke sind ausgefallen. Gleichzeitig jedoch wirken sie so klassisch, dass sie auch von der nächsten Generation getragen werden können.

Kreativität aus Norwegen

Die Marke Pearl Octopuss.y aus Oslo überzeugt mit kühnen und exzentrischen Kreationen. Von diesem Unternehmen gibt es neben Schmuck auch Handtaschen oder Blazer.

Frau mit Kette von Pearl Octopuss.y
Auffallende Schmuckstücke gibt es bei Pearl Octopuss.y. - Screenshot [email protected]

Bjørg Nordli-Mathisen aus Helsinki entwirft skulpturale Schmuckstücke, die vor allem auffallen.

Madonna und Lady Gaga gehören zu den Fans des norwegischen Labels, das vor allem durch breite, unkonventionelle Halsreifen berühmt wurde.

Fantasie aus Finnland

Die finnische Marke Aida Impcat will mit Schmuck aus natürlichen Materialien eine nachhaltige soziale Wirkung erzielen. Ihr Mitarbeiterteam setzt sich zusammen aus Müttern, Einwanderern und Flüchtlingen, die dank dieser Arbeit ihren Lebensunterhalt bestreiten können.

Klassisch und extravagant: Ohrringe von Aida Impact
Klassisch und extravagant: Ohrringe von Aida Impact - Screenshot Instagram ©aida_impact

Für den Schmuck von Aida Impact werden Muscheln und Perlen mit Gold und Edelsteinen kombiniert. So entsteht ein besonders individueller Look.

Wenn Ihnen der extravagante Schmuck von Prinzessin Leia in «Krieg der Sterne» aufgefallen ist, kennen Sie auch das Label Kalevala. Seit rund 80 Jahren fertigt das Unternehmen aus Helsinki kunstvolle Kreationen aus Silber, die durch ihre Handwerkskunst überzeugen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare