Wer gehört zur heiligen Dreifaltigkeit der Uhrenindustrie?

Paula Lupo
Paula Lupo

Am

Die Uhrenmarken Vacheron Constantin, Patek Philippe und Audemars Piguet haben eine aussergewöhnliche Geschichte. Aber was hebt sie von anderen Marken ab?

Patek Philippe hat in der Uhrmacherkunst stets eine grosse Rolle gespielt.
Patek Philippe hat in der Uhrmacherkunst stets eine grosse Rolle gespielt. - Depositphotos

Drei Namen werden in der Welt der Uhrmacherkunst besonders ehrfürchtig ausgesprochen: Vacheron Constantin, Patek Philippe und Audemars Piquet.

Ihre Geschichte, ihr Können und ihr Beitrag zur Evolution des modernen Uhrendesigns machen Sie zu etwas Besonderem. Sie haben sich einen Platz in der sogenannten «Heiligen Dreifaltigkeit der Uhrmacherei» verdient.

Schon immer ein Vorreiter: Patek Philippe

Patek Philippe wurde 1839 in Genf gegründet. Seitdem spielt das Haus stets eine führende Rolle in der hohen Uhrmacherkunst.

Die Marke ist bekannt für ihre bahnbrechenden Komplikationen und Designelemente. Im Jahr 1932 übernahmen die Brüder Jean und Henri Stern das Unternehmen.

Das Modell Calatrava, das in diesem Jahr präsentiert wurde, gilt bis heute als Signaturuhr von Patek.

Eine ununterbrochene Tradition: Vacheron Constantin

Vacheron Constantin kann auf eine beeindruckende Geschichte zurückblicken. Denn die Manufaktur wurde bereits 1755 gegründet und ist somit eine der weltweit ältesten Uhrenmanufakturen.

Vacheron Constantin gehört zu den ältesten Uhrenhäusern der Welt.
Vacheron Constantin gehört zu den ältesten Uhrenhäusern der Welt. - Depositphotos

Das Haus bietet eine breite und vielfältige Palette von Zeitmessern an. Darunter sind die Flaggschiff-Kollektionen Patrimony und Traditionnelle.

Der Leitspruch der Marke lautet: «Do better if possible and that is always possible». Sie hat dabei mehrmals Meilensteine in der Uhrmacherei erreicht.

Ein Familienbetrieb par excellence: Audemars Piguet

Audemars Piguet wurde 1875 von den Gründern Jules Louis Audemars und Edward Auguste Piguet ins Leben gerufen. Bis heute ist das Unternehmen in Familienbesitz, was es zu einer der wenigen unabhängigen Uhrenmanufakturen weltweit macht.

In den Anfängen stellte es vor allem Uhrwerke für andere Firmen her, beispielsweise Tiffany & Co. Später wurde es etwa für das das weltweit erste Minutenrepetitionswerk für Armbanduhren bekannt.

Audemars Piguet hat viel für die Uhrenindustrie geleistet.
Audemars Piguet hat viel für die Uhrenindustrie geleistet. - Depositphotos

Vacheron Constantin, Patek Philippe und Audemars Piguet haben sich nicht nur durch ihre lange Geschichte einen Namen gemacht. Sie sind auch für ihre Innovationsfreude bekannt und haben zahlreiche Elemente eingeführt, die heute als Standard in der Uhrenindustrie gelten.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare