Eine Frage des Stils: So verhalten Sie sich im Privatjet

Judith Heede
Judith Heede

Am

Nur weil Sie privat fliegen, heisst es nicht, dass es hier keine Regeln gibt. Wir erklären, wie die Etikette im Privatjet heute aussieht.

Telefonieren Sie nur an Bord, wenn es keinen stört.
Telefonieren Sie nur an Bord, wenn es keinen stört. - Depositphotos

Jeder, der schon einmal mit einem Linienflug gereist ist, kennt die unausgesprochenen Verhaltensregeln bei Sitznachbarn. Ein Nicken hier, ein Augenkontakt da, und wenn beide in Plauderlaune sind, ergibt sich vielleicht sogar eine Unterhaltung.

Wer mit dem Privatjet von A nach B reist, sollte sich an gewisse Regeln halten.
Wer mit dem Privatjet von A nach B reist, sollte sich an gewisse Regeln halten. - Depositphotos

Diese Normen sind meist intuitiv und werden gut befolgt. Doch im Zuge des aktuellen Booms im Privatflugsektor wird es Zeit, einen neuen Knigge für private Reisen zu etablieren.

Reisepass und Respekt: Beides ist wichtig!

Zwar entfallen beim privaten Fliegen lange Warteschlangen am Sicherheitscheck, dennoch gehört es zum guten Ton, vorbereitet zu sein. Ganz praktisch zum Beispiel, seinen Pass griffbereit zu haben.

Egal ob Sie auf dem Weg in den Urlaub oder zu einer Geschäftssitzung sind: Respektieren Sie stets den persönlichen Raum Ihrer Mitreisenden an Bord eines Privatjets.

Seien Sie höflich und halten Sie Ihre Stimme auf einem angemessenen Pegel. Es ist zudem wichtig, nicht ungefragt in die Privatsphäre anderer einzudringen.

Pünktlichkeit ist immer eine Tugend

Wenn man mit einem privaten Charterjet reist, ist Pünktlichkeit unerlässlich. Verspätungen und Unpünktlichkeit können nicht nur Ihre eigene Reiseplanung durcheinanderbringen, sondern auch die der anderen Passagiere beeinträchtigen.

Sie fliegen privat? Herzlichen Glückwunsch. Seien Sie aber pünktlich am Hangar.
Sie fliegen privat? Herzlichen Glückwunsch. Seien Sie aber pünktlich am Hangar. - Depositphotos

Planen Sie daher immer genug Zeit ein und erscheinen Sie 20 bis 30 Minuten vor dem Boarding am Flughafen.

Reichtum schützt vor Sorgfalt nicht

Charterjets sind oft mit luxuriösen Annehmlichkeiten und opulente, teuren Interieurs ausgestattet. Daher ist es eine grundlegende Regel des Privatfliegens, den Jet sorgsam zu behandeln.

Vermeiden Sie unnötige Abnutzung, um sicherzustellen, dass das Flugzeug für alle Passagiere in tadellosem Zustand bleibt. Sie sind sicherlich nicht der letzte Passagier hier!

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare