So holen Sie das Beste aus Ihrem First-Class-Ticket raus

Judith Heede
Judith Heede

Am

Sie haben sich ein Ticket für die erste Klasse im Flieger gegönnt? Herzlichen Glückwunsch! Wir erklären, wie Sie das Beste aus dem Luxusflug herausholen können.

In der ersten Klasse haben Sie oft eine private Kabine.
In der ersten Klasse haben Sie oft eine private Kabine. - PR Singapore Airlines

Wer gerne reist, träumt vermutlich gelegentlich vom Fliegen in der ersten Klasse. Endlich hat man dann irgendwann genügend Meilen gesammelt, die perfekte Reiseroute gefunden und schliesslich auch gebucht.

Doch der Luxusflug vergeht dann oft viel zu schnell. Selbst 15 Stunden können sich im Emirates oder Lufthansa-Flieger in der Business-Class und ersten Klasse anfühlen wie ein Kurzstreckenflug.

In der ersten Klasse von Singapore Airlines finden Sie ein Bett in Ihrer Kabine.
In der ersten Klasse von Singapore Airlines finden Sie ein Bett in Ihrer Kabine. - Depositphotos

Mit unseren Tipps können Sie das Maximum aus Ihrer Reise in der Luxusklasse herausholen.

Vorbereitung ist alles

Jeder hat unterschiedliche Prioritäten beim Premium-Reisen. Einige sind mehr auf Ruhe und Entspannung fokussiert, während andere jede ihnen zur Verfügung stehende Annehmlichkeit nutzen möchten.

Machen Sie sich am besten im Vorfeld schlau, was die Airline Ihnen als Teil des Tickets offeriert. Manche Airlines bieten etwa einen Chauffeurservice für Passagiere ihrer Premium-Kabinen an, aber aufpassen: Dafür muss man sich anmelden.

Auch kann eine schnelle Google-Suche Sie dabei orientieren, welcher Lounge-Bereich am besten zu Ihnen passt. Cathay Pacific bietet bei einem Zwischenhalt in Hongkong zwei Top-Lounges zur Auswahl: The Wing und The Pier. Die Annehmlichkeiten sind vergleichbar, aber das Ambiente unterscheidet sich.

Wo der Rufknopf auch Bestellfunktionen erfüllt

Möchten Sie ein weiteres Glas Champagner? Oder können Sie sich nicht zwischen zwei Desserts entscheiden und möchten lieber beide probieren?

Vielleicht ist es auch einfach nur eine zusätzliche Flasche Wasser, die Sie zwischen den Mahlzeiten bei Laune hält. Guter Service wird immer proaktiv sein, aber niemand kann Gedanken lesen.

Viele Reisende glauben, dass der Rufknopf nur für lebensbedrohliche Notfälle gedacht ist. Sie dürfen ihn aber auch zum Bestellen drücken.

Wer Lust am Ausprobieren hat, darf das tun!

Grosse Flugzeuge wie der Airbus A380 haben Möglichkeiten an Bord eröffnet, die vorher unvorstellbar waren. Aber nur weil Ihr Flugzeug über eine Dusche und eine Bar verfügt, heisst das nicht, dass Sie alles ausprobieren müssen.

Wer im A380 ein Business-Class-Ticket bucht, darf sich auf einen Drink in der exklusiven Sky Bar freuen.
Wer im A380 ein Business-Class-Ticket bucht, darf sich auf einen Drink in der exklusiven Sky Bar freuen. - Screenshot Instagram@emirates

Allerdings dürfen Sie das natürlich! Genauso, wie Sie essen dürfen, wann es Ihnen gefällt beziehungsweise, wenn Ihr Körper danach verlangt.

Wer nicht gerade eine Weltzeituhr hat, stellt seine am besten bereits vor dem Abflug auf die Ortszeit seines Ziels ein. So geht das Durchstarten am Zielort gleich viel besser und ohne viel Nachdenken.

Vergessen Sie nicht zu lächeln

Denken Sie dran: Die Flugbegleiter, Mitarbeiter am Gate und Lounge-Betreuer, mit denen Sie während Ihrer Reise interagieren, sind auch Menschen. Während Sie sich vielleicht auf den Beginn des Sommerurlaubs freuen oder Ihre Freunde und Familie zu den Feiertagen sehen, ist dies für sie nur ein weiterer Arbeitstag.

Ein freundliches Lächeln trägt erheblich dazu bei, den erstklassigen Service hervorzubringen, den Sie erwarten. Und damit auf den Lippen: Lehnen Sie sich zurück, entspannen Sie sich und geniessen Sie Ihren Flug.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare